Sebastianusschießen und Sebastianusfest

Liebe Schützenfamilie,

Wiederum fand unser traditionelles Sebastianusschießen am zweiten Januarwochenende auf dem Schießstand  im Schützenhaus der Bruderschaft in Gohr statt.

Das Tambourkorps, das traditionell am Samstag schießt, legte einen Schnitt von 38,66 Ringen vor. Gefolgt vom Jägerzug „Munteres Rehlein“ und Jungjägerzug „Treu zur Heide“ mit jeweils 38 Ringen.

Das Schießen um den besten Einzelschützen konnte sensationell Jungschütze Dominik Schumacher (JZ „Treu zur Heide“) für sich entscheiden. Gleichzeitig erhielt er auch den Pokal für den besten Jungschützen. Platz 2 belegte Christoph Piel (JZ „Munteres Rehlein“), Platz 3 Hans-Joachim Jaschinski (Hubertuszug „Alde Heier“)

Die entsprechenden Urkunden und Pokale wurden eine Woche später beim Sebastianusfest im „Heidezentrum“ überreicht.

Eine besondere Auszeichnung konnte Schießmeister und Bezirksschießmeister Wilfried Schlösser an Gerda Leusch von der Schießsportgruppe vergeben. Sie erhielt für ihr Ergebnis bei den Diözesanmeisterschaften der Sportschützen mit dem KK-Gewehr die „Große Leistungsnadel KK“. Eine Auszeichnung, die man nur bei offiziellen Meisterschaften auf Bezirks-, Diözesan- oder Bundesebene erringen kann und die im Gegensatz zur Jahresnadel nur einmal vergeben wird.

Außergewöhnlich zahlreich waren die Jubilare, die für 25 und 40jährige Treue zur Bruderschaft die Jubiläumsnadel des BHDS erhielten.

Auf 40 Jahre Vereinszugehörigkeit und Zuggemeinschaft können in diesem Jahr der Grenadierzug „Bad Neuenbaum“ und der Hubertuszug „Muntere Jungs“ zurückblicken.

Gestartet war man in den Abend bereits mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Peter Rosellen, bevor das Tambourkorps Rosellerheide im „Heidezentrum“ mit einigen Musikdarbietungen den Startschuss zum Fest gab.

Auch in diesem Jahr hatten sich die Jungschützen um Jungschützenmeister und Ex-Majestät Johannes Meuter wieder etwas zur Unterhaltung und Erheiterung der Gäste einfallen lassen. Vertreter verschiedener Corps und Züge mussten in diversen Geschicklichkeitsspielen gegeneinander antreten. Als Preise und natürlich als Werbung für das nächste Event in diesem Jahr auf der „Heide“ gab es für die Gewinner T-Shirts und Sweatshirts mit dem Logo des Bezirksjungschützentages, der am 17. April 2016 für den Bezirksverband Neuss nach über 30 Jahren Pause wieder in Rosellerheide-Neuenbaum stattfinden wird.

Bei Musik und Tanz wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Die Organisatoren waren mit dem Verlauf des Abends rundum zufrieden.

Zu den Bilder geht es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.