Frohe Weihnachten und einen „guten Rutsch“

„Die Geburt Jesu in Bethlehem ist keine einmalige Geschichte, sondern ein Geschenk, das immer bleibt!“ (Martin Luther)

Liebe Schützenfamilie,

wenn wir diesen Satz an den Anfang unseres Grußes stellen, dann machen wir deutlich, wie dankbar wir sind, dass unser bruderschaftliches Leben ganz selbstverständlich auch ökumenisch ausgerichtet ist.

Der Reformator betont in diesem Satz, die Tatsache, dass Weihnachten kein Fest ist, das die Erinnerung an längst vergessene Zeiten wachhalten möchte, sondern uns anregt, nachzuspüren, wo in unserem Leben heute der menschgewordene Gott sein Platz hat.

Als Christen wissen wir darum, dass es mit der Geburt Jesu nicht darum ging, uns eine stimmungsvolle oder konsumsteigernde Zeit zu bescheren, sondern in der Tiefe unserer Seele Gottes Nähe ahnen zu lassen.

Wenn wir spüren, dass die Menschwerdung Gottes uns unser Leben lang begleitet, dann ist Weihnachten so viel mehr als Gefühl und überdauert nicht nur den 25. Dezember. Alles Äußere dieser Festtage ist vorübergehend, Gottes Nähe aber bleibt.

Vielleicht merken wir in diesen Zeiten von Pandemie und anderen Katastrophen deutlicher, dass wir uns danach sehnen, was der Ablauf der Zeit nicht zerstören kann – wir Christen nennen es Gottes Liebe.

Mit Dankbarkeit blicken wir zurück auf viele Begegnungen und frohen Ereignisses unserer Bruderschaft, aber natürlich auch besorgt auf die Katastrophen und schlimmen Ereignisse dieses vergehenden Jahrs 2021.

Unser Trost und Wunsch ist, dass der Glaube an Gott beide Seiten des Lebens nicht ausklammert, wohl aber die Zusage bekräftigt, dass wir trotz allem Dunkel Leben in Fülle haben werden.

Ein gesegnetes Weihnachten und ein gutes Jahr 2022 wünschen,

B. Michael Offer, Diakon und Heinz Meuter

 

Impressionen aus dem Jahr 2021:

Siegerfoto Stammschützen


Klimabaum für unseren Schützenplatz

Liebe Schützenfamilie,

Liebe Freunde aus Rosellerheide-Neuenbaum,

 

Der Rhein-Kreis Neuss engagiert sich im Klimaschutz. Insbesondere können Bäume einen großen Teil dazu beitragen. Bäume binden nicht nur jeden Tag CO2, sondern produzieren Tag für Tag lebenswichtigen Sauerstoff. Darüber hinaus wirken Bäume der Überhitzung entgegen, indem Wasser (H2O) als „Abfallstoff“ in die Luft abgegeben wird.

 

Der Rhein-Kreis-Neuss hat 1.000 Klimabäume verlost. Einen dieser Bäume konnte am Dienstag unser Brudermeister Heinz Meuter abholen. Eingepflanzt wurde der Klimabaum (eine Kostatinopeler Apfelquitte) natürlich auf unseren Schützenplatz.

 

An dieser Stelle möchten wir uns beim Rhein-Kreis-Neuss bedanken. Mit der Baumspende engagiert sich der Kreis nicht nur gegen die anhaltende Flächenversiegelung und für die Verbesserung des Klimas in unserem Ort. Gemeinsam setzen hier Rhein-Kreis-Neuss und wir als Schützenbruderschaft ein Zeichen, sodass der Schwarze Graben auch in Zukunft „Grün“ bleiben wird – Vielen Dank!!!

 

Hoffen wir, dass dieser Baum noch viele Jahre an dieser Stelle, auf unserem Schützenplatz, stehen und wachsen wird. Dass dieser Baum noch vielen Menschen Schatten und Früchte spenden wird. Und dass wir noch lange an dieser Stelle gemeinsam Freund und Leid teilen können.



Absage Weihnachtsbaum-Aufstellen

Liebe Schützenfamilie,
Liebe Mitbürger von Rosellerheide und Neuenbaum,

die Corona-Pandemie hat uns nach wie vor fest im Griff! Nachdem die Inzidenzahlen in den letzten Tagen dramatisch gestiegen sind, haben wir uns entschließen müssen, die Weihnachtbaumaktion am 27. November 2021 ausfallen zu lassen.

Es ist in der aktuellen Situation erneut nicht verantwortbar, sich mit so vielen Menschen auf dem Pitter-un-Paul-Platz zu treffen!

Aber einen mit Kerzen geschmückten Weihnachtsbaum wird es trotzdem geben. Die „Weihnachtsbaumtruppe“ um Norbert Siegert, Peter Offermann und Steven Petermann wird dafür sorgen, dass ein Baum aufgestellt wird und etwas weihnachtliche Stimmung auf dem Platz in der Ortsmitte aufkommen kann.

Wir möchten damit erneut ein Zeichen der Hoffnung setzen!

Bitte informiert eure Zugkammeraden, Freunde und Nachbarn.

Wir wünschen Euch alles Gute und eine schöne Adventszeit!


St. Martin 2021

Liebe Schützenfamilie,
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
Liebe Kinder,

am Donnerstag können wir endlich wieder unser geliebtes Martinsfest in (fast) traditioneller Weise feiern.

Wir treffen uns dazu um 17:15 Uhr auf dem Pitter-Un-Paul-Platz, von wo aus der Martinszug über Föhrenstraße, Eichenstraße, Lindenstraße, Tannenstraße und Neukirchenerstraße bis auf den Schützenplatz führen wird. Dort wird ein großes Martinsfeuer angezündet.

Nach dem Feuer wird St. Martin zum Heidezentrum gehen, wo die Bescherung vor dem Heidezentrum stattfinden wird.

Wir möchten an dieser Stelle zu Ihrem eigenen und unserem Schutz darum bitten Abstand zu Ihren Mitmenschen zu halten und auf dem Schützenplatz und vor dem Heidezentrum eine Maske zu tragen. Auch die Mitglieder des Martinskomitees, die die Tüten vor dem Heidezentrum ausgeben werden, tragen zu Ihrem Schutz eine Maske.

Wir freuen uns nach einem Jahr ohne Martinsfest wieder mit Euch und Ihnen feiern zu dürfen!

Weitere Infos könnt Ihr dem Flyer entnehmen.


Unser Schützenplatz

Liebe Schützenfamilie,
Liebe Bewohner von Rosellerheide-Neuenbaum,

 

Ein wunderschönes Wochenende mit dem „Statt-Schützenfest“ liegt hinter uns. Es war einfach fantastisch wieder Freunde von Nah und Fern, Jung und Alt, Schütze und Mitbürger in unserem Zelt begrüßen zu können und schöne Stunden miteinander zu verleben.

 

Eigentlich ein Fest, aus dem ausschließlich positive Dinge gezogen werden sollten. Eigentlich! Wenn es nicht die misslichen Umstände beim Aufbau und Schmücken des Festzelts gegeben hätte, die vielen von unseren Schützen einfach schon vor dem Beginn der Veranstaltung die Zornesröte ins Gesicht getrieben hätte.

 

Es kann einfach nicht sein, dass trotz mehrfacher Ankündigung unsere Schützenbrüder vor der Veranstaltung

  • eine fast dreistellige Anzahl Hundehaufen vom Schützenplatz entfernen mussten
  • Mehrere zerbrochene Flaschen entsorgen mussten
  • Eine Stelle reinigen mussten, auf der offensichtlich ein Feuer gelegt wurde

 

Aus diesem Grund haben wir uns im Verlaufe der Woche dazu entschlossen die Tür am Ende des Schützenplatzes einzubauen und zu verschließen. Wir bedauern diesen Schritt sehr, allerdings sehen wir uns mehr und mehr dazu gezwungen um dieser Entwicklung Einhalt zu gewähren. Wir wissen, dass diese Maßnahme nicht bei Allen auf Verständnis, ja auch auf Wut stoßen wird. Allerdings tolerieren wir eine solche Verschmutzung nicht mehr insbesondere vor dem Hintergrund, dass wir in den letzten Monaten mehrmals auf die Missstände Aufmerksam gemacht haben.

 

Wir hoffen, dass diese Maßnahme die Zustände auf unserem Eigentum verbessern. Sollte sich jedoch die gewünschte Verbesserung der Situation nicht einstellen, werden wir intern über weitere Maßnahmen beraten.



Generalversammlung am 29.10.2021

Liebe Schützenfamillie,

wie Ihr schon wisst findet am Freitag-Abend des „Statt-Schützenfestes“ unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Diese beginnt um 19:30 Uhr im Festzelt auf dem Schützenplatz.

Eine Bitte in Eigener Sache: Stand heute (15.10.2021) findet die Versammlung als „2G“-Veranstaltung statt. Das bedeutet, dass lediglich Geimpften und Genesenen der Eintritt gewährt wird. Aus diesem Grund bitten wir Euch: Bringt bitte Euren Impf- bzw. Genesenen-Nachweis sowie Euren Personalausweis mit. Darüber hinaus bitten wir Euch pünktlich zu erscheinen und gegebenfalls Wartezeiten beim Einlass einzuplanen, sodass wir pünktlich um 19:30 Uhr mit unserer Versammlung beginnen können.

 


Statt-Schützenfest 2021

Liebe Schützenfamilie,
Liebe Mitbürger von Rosellerheide-Neuenbaum,
 
„Heute ist nicht aller Tage, wir kommen wieder – keine Frage“: Und am letzten Wochenende im Oktober kommen wir wieder und bringen das Leben zurück in unser geliebtes Doppeldorf.
In enger Abstimmung mit der Stadt Neuss werden wir vom 29. bis 31. Oktober unser „Statt-Schützenfest“ feiern. Zeitgleich werden auch die anderen Bruderschaften und Schützenvereine der alten Gemeinde Rosellen ihre Feste feiern. Für uns wird es folgenden Ablauf geben:
Am Freitag, den 29. Oktober werden wir unsere diesjährige Jahreshauptversammlung im Festzelt auf dem Schützenplatz abhalten. Hier ist der Eintritt nur den Vereinsmitgliedern vorbehalten.
Am Samstag, den 30. Oktober ist ein Tanzabend mit Live-Musik in unserem Zelt geplant.
Der Höhepunkt wird unser Sonntag sein: Hier werden wir bei Livemusik vom Musikverein „Die Gohrer“ und unserem Tambourkorps einen Frühschoppen mit Jubilarehrung feiern. Traditionell wird es eine gute Erbsensuppe geben. Für die Kinder ist ein Kinderprogramm geplant.
 
Wir möchten an dieser Stelle auf Folgendes aufmerksam machen: Am Samstag und Sonntag wird die Veranstaltung nach den „3G“-Regeln stattfinden. Kontrolliert wird dies durch ein unabhängiges Security-Unternehmen. Als Getestete gelten nur Diejenigen, die einen gültigen PCR-Test vorweisen können. Der Freitag wird unter der „2G“-Regel stattfinden – der Eintritt ist also nur Geimpften oder Genesenen gestattet. Bitte denkt an Euren Ausweis und die entsprechenden Nachweise – nur so könnt ihr an unseren Veranstaltungen teilnehmen.
 
Bitte achtet aber hier auf kurzfristige Informationen und/oder Änderungen. Die aktuellen Regeln sind mit der Stadt Neuss abgestimmt. Sollte es kurzfristige Lockerungen geben, werden wir diese bekannt geben und natürlich auch an diesem Wochenende umsetzen.
 
Bis dahin wünschen wir Euch alles Gute und wir freuen uns dass wir uns bald alle wieder sehen.
 
Mit freundlichen Grüßen
Eure Schützenbruderschaft St. Peter und Paul Rosellerheide-Neuenbaum
 
PS: Noch 3x graue und 2x gelbe Tonne rausstellen, dass isses endlich soweit 🙂

St. Martin 2021

Liebe Schützenfamilie,
Liebe Mitbürger von Rosellerheide und Neuenbaum,

traditionell feiern wir am 11. November das Fest des Heiligen Martin. Aber was ist in der heutigen Zeit schon normal oder traditionell?

Dennoch haben wir in enger Abstimmung mit den Behörden eine Lösung gefunden, sodass wir (aus heutiger Sicht) einen Festzug mit St. Martin, Martinfeuer und anschließender Tütenausgabe – in diesem Jahr vor dem Heidezentrum unter freiem Himmel – sicherstellen können.

Aus diesem Grund möchten wir Euch mitteilen, dass ab dem 05. Oktober die Martinsammler unterwegs sind. Bis zum 30. Oktober werden die Sammler von Haus zu Haus gehen und Spenden für das Martinsfest einsammeln und – natürlich noch wichtiger – die Ausgabe-Karten für die Kinder verteilen. Sollten die Sammler Euch nicht antreffen können, werdet Ihr Informationszettel in eurem Briefkasten finden.

Wichtig: Jeder Sammler wird sich immer ausweisen können!

 

Liebe Schützenfamilie,
Liebe Mitbürger von Rosellerheide und Neuenbaum,

wir hoffen, dass wir das Martinsfest so feiern können. Sollten sich jedoch die behördlichen Auflagen nochmals ändern, werden wir Euch hier  informieren. Generell werden wir Euch kurz vor dem Fest nochmals mit den neusten Informationen versorgen.

Bis dahin wünschen wir Euch alles Gute und bleibt gesund!

 


Fluthilfe für Ahrweiler – Ergebnis unserer Spendenaktion

Liebe Schützenfamilie,

vor drei Wochen hatten wir zu Spenden für die Flutopfer in Ahrweiler aufgerufen.

Es sind bis zum Wochenende unfassbare 7.000 € zusammengekommen, die wir nun der St. Sebastianus Schützengesellschaft Ahrweiler zweckgebunden für die Flutopfer zur Verfügung stellen werden!!

Neben vielen Spenden von Einzelpersonen zwischen 30 – 1.000 € haben das Tambourkorps, die Hubertuszüge „Zwölfender“, „Alde Heier“ und „Muntere Jungs“, sowie die Jägerzüge „Maries Boschte“, „Fidele Jungens“ und die Jungfalkner Geld für die Menschen im Katastrophengebiet gespendet.

Unsere Spende wird zwar in der Gesamtheit nur ein kleiner Tropfen auf dem heißen Stein sein, jedoch zählt in der aktuellen Lage jeder Euro!

All denen, die mit Ihrer Spende helfen, danke ich im Namen der Schützenbrüder aus Ahrweiler aus tiefsten Herzen.

Dies, liebe Schützenfamilie, ist gelebte Solidarität – Danke für diese wirklich nicht selbstverständliche Bereitschaft!!

Mit herzlichen und freundlichen Schützengrüßen

Euer
Heinz Meuter
Brudermeister